Skip to main content

ALPENCUP MX

Der Alpencup Motocross ist eine international offene MX-Meisterschaft, ausgeschrieben mit Rennveranstaltungen in Österreich, Deutschland und Italien.

Oberstes Ziel der Serie ist es, den Einstieg bzw. die Ausübung des MX-Sportes für Jedermann von Jung bis Alt zu ermöglichen und dies alles unter möglichst professionellen Bedingungen.

Alpencup Kundl - Event Bild

Alpencup MX / Weber Werke DEAL
Bestelle deine Tankmatte HIER mit dem Gutscheincode:
ALPEN10 (10€ Discount auf Warenkorb)

Reglement

Teilnahmevoraussetzung Umweltschutz

Es ist eine Tankmatte im Fahrerlager als Unterlage unter dem Motorrad Pflicht!
Zugelassen gemäß den SVEMO- und FIM-Bestimmungen für Cross und Enduro. Nimmt mehr als einen Liter Öl / Benzin auf.
Keine Tankmatte = Kein Rennen!

Wir bitten hier um Verständnis, dass wir den “grünen Freunden & Klima-Klebern” keine Möglichkeit geben wollen die Austragung der Events in Zukunft zu vereiteln.

Reglement

Startnummer und Transponder

Am Anfang der Saison wird jedem Fahrer die Möglichkeit gegeben, sich eine Dauerstartnummer für die komplette Saison zu reservieren und einen Transponder für die ganze Saison zu erwerben.
Weitere Infos hier: alpencupmx.eu/shop

Nach erfolgreicher Freischaltung der Startnummer, ist diese Nummer die ganze Saison für den Fahrer zu nutzen. Ein Wechsel der Startnummer nach Zuweisung der Dauerstartnummer während der Saison ist nicht mehr möglich!
Gleiches gilt für die Transpondernummer.

Ein beschädigter/verlorener Transponder ist dem Event-Team bis Freitag vor dem nächsten Rennen zu melden, damit Schritte für einen Austausch eingeleitet werden können und die neue Transpondernummer mit dem Fahrer verknüpft wird.
Vorabmeldung an: info@alpencupmx.eu
Bitte sprecht uns rechtzeitig an, damit wir uns kümmern können, das Eurem Start nichts im Weg steht.

Den Transponder bekommt Ihr bei eurem ersten Rennen (nicht das erste Rennen der Saison). Wickeln wir ganz easy bei der Anmeldung vor Ort ab. Nach dem ersten Rennen bringt ihr euren Transponder dann einfach mit…

Startnummer + Transponder Info Page Bilder - Alpencup 2024
Transponder Storage Box - Alpencup
Reglement

Startnummer & Transponder

Reservierung Wunschnummer Saison    € 25,–
Reservierung Wunschnummer + Transponder € 80,–
Transponder (ohne Startnummer) € 65,–
Miete (alternativ zum Kauf) pro Rennen      € 15,–
Transponderhalterung
(Empfohlen zum Schutz des Transponders)
€  5,–
Transponder Rückgabe Auszahlung an Fahrer € 25,–

Alle Preise zzgl. 19% Deutsche Mwst.
Transponder wird bei eurem ersten Rennen bei der Anmeldung übergeben. Kein Versand.

VORTEILE

  • 5 Jahres-Garantie für Nutzung beim Alpencup
  • Umweltgerecht wiederverwertbar = Kein Müll wie bei Einwegtranspondern
  • Verändert nicht den Style eures Bikes, keine Klebereste
  • Wunschnummer für kommende Saison vorreserviert
  • Rückgabemöglichkeit:
    Wir kaufen Dir den gebrauchten Transporter 25€ zu jeder Zeit ab
  • Race Result Timing kompatibel. Nutze den Transponder auf anderen Events
  • 100% Wasserdicht
  • Kompakte Bauart Gewicht nur 17g
  • Speicher Deine eigene Daten auf dem Transponder
    Einfacher Einsatz auch mit weiteren Zeitmessanlagen mit gleicher Software
Reglement

Nennungen für Events

Anmeldung nur vorab online über https://alpencupmx.eu/
(auf der Seite des jeweiligen Rennens)

Für jede Veranstaltung muss eine eigene Anmeldung abgegeben werden.
Keine Jahresnennung möglich!

Tagesnennung vor Ort
Grundsätzlich sind Tagesnennungen vor Ort möglich!
Ab Donnerstag 18:00 Uhr fällt jedoch eine Nachnenngebühr von 20€ an.
Die Nachnennung ist bis Samstags / Sonntag um 08.00 Uhr vor Ort möglich.

Einschränkungen:

  • Teilnehmer, welche sich nicht einschreiben, können Tagesnennungen vor Ort abgeben, haben jedoch keine Berechtigung auf eine Dauerstartnummer.
  • Den Tagesnennern/Nennung vor Ort wird vom Veranstalter eine Startnummer zugewiesen.
  • Diese gilt nur für die jeweilige Veranstaltung. Es ist auch jedem Veranstalter vorbehalten, ob er Nennungen vor Ort/Tagesnennungen annimmt oder nicht.
    (Dies hängt von den im Vorfeld abgegebenen Nennungen der eingeschriebenen Fahrer ab – diese sind bevorzugt zu bearbeiten. Es kann ebenfalls je nach Veranstaltungsort zu einer Beschränkung der Teilnehmerzahl kommen, usw.)
  • Ebenfalls sind die Tagesnennungen von der Gesamtwertung ausgenommen.
Startgatter Alpencup Kundl - Bilder Info Seite
Reglement

Klasseneinteilung / Zeitpläne

SAMSTAGS RENNEN

50cc
• 50cc Junior (5-6 Jahre) 2018, 2019
• 50cc Senior (7-9 Jahre) 2015, 2016, 2017

Renndistanz 10 Min. + 2 Runden
(Jun. & Sen. starten gemeinsam, werden aber separat gewertet. Startnummern dürfen hier nur einmal vergeben werden. Junge aktive/schnelle Kinder können auch freiwillig in den Sen. Klassen eingeschrieben werden.)

65cc
• 65cc Junior (7-8 Jahre)  2016, 2017
• 65cc Senior (9-12 Jahre) 2012, 2013, 2014, 2015

Renndistanz 10 Min. + 2 Runden
(Jun. & Sen. starten gemeinsam, werden aber separat gewertet. Startnummern dürfen hier nur einmal vergeben werden. Junge aktive/schnelle Kinder können auch freiwillig in den Sen. Klassen eingeschrieben werden.)

85cc
• 85cc Junior (10-12 Jahre) 2012, 2013, 2014
• 85cc Senior (13-16 Jahre) 2008, 2009, 2010, 2011

Renndistanz 12 Min. + 2 Runden
(Jun. & Sen. starten gemeinsam, werden aber separat gewertet. Startnummern dürfen hier nur einmal vergeben werden. Junge aktive/schnelle Kinder können auch freiwillig in den Sen. Klassen eingeschrieben werden.)

MX2 (Fahren zusammen / Gr. Starterfeld = Getrennt)
• Jugend: Ab 125cc 2T – 250 2T & 4T bis 18 Jahre (Jahrgang 2006 und jünger)
• Ab 18 Ab Bike Ab 125cc 2T – 250 2T & 4T (Jahrgang 2005 und älter)

Je nach Starter-Anzahl Einteilung in folgende Gruppen:

Sport Renndistanz 15 Min. + 2 Runden
Hobby A & B Renndistanz 12 Min. + 2 Runden
(mit jeweils eigenem Rennen pro Gruppe)

QP unabhängig ob Jugend oder Ab 18 für Gruppeneinteilung!

Senioren
125cc – Open | Ab 40 Jahre bis 54 Jahren (Jahrgang 1983 bis 1969)

Renndistanz 12 Min. + 2 Runden

Gladiatoren
125cc – Open | Ab 55 Jahre (Jahrgang 1968 und älter)

Renndistanz 12 Min. + 2 Runden

Zeitplan und Wertung Senioren/Gladitoren:
Je nach Starter-Anzahl fahren die Senioren und Gladiatoren gemeinsame oder separate Trainings- u. Rennläufe. Die Tages- u. Jahreswertung erfolgt jedoch getrennt.

Zeitplan Samstag MX2 – 2 Gruppen

08.00 – 08.15 Uhr 85ccm Freies Training 12 Min
08.15 – 08.28 Uhr 65ccm Freies Training 10 Min
08.28 – 08.41 Uhr 50ccm Freies Training 10 Min
08.41 – 09.00 Uhr Senioren/Gladiatoren Freies Training 15 Min
09.00 – 09.18 Uhr MX2 Freies Training 15 Min
09.18 – 09.36 Uhr MX2 Freies Training 15 Min
09.36 – 09.51 Uhr 85ccm Zeit Training 12 Min
09.51 – 10.05 Uhr 65ccm Zeit Training 10 Min
10.05 – 10.18 Uhr 50ccm Zeit Training 10 Min
10.18 – 10.36 Uhr Senioren/Gladiatoren Zeit Training 15 Min
10.36 – 10.54 Uhr MX2 Zeit Training 15 Min
10.54 – 11.12 Uhr MX2 Zeit Training 15 Min
11.20 – 11.35 Uhr 85ccm 1. Lauf 12 Min + 2 Runden

MITTAGSPAUSE

13.00 – 13.15 Uhr 65ccm 1. Lauf 10 Min + 2 Runden
13.20 – 13.35 Uhr 50ccm 1. Lauf 10 Min + 2 Runden
13.40 – 14.00 Uhr Senioren/Gladiatoren 1. Lauf 12 Min + 2 Runden
14.05 – 14.25 Uhr MX2 Hobby 1. Lauf 12 Min + 2 Runden
14.30 – 14.50 Uhr MX2 Sport 1. Lauf 15 Min + 2 Runden

PAUSE

15.20 – 15.40 Uhr 85ccm 2. Lauf 12 Min + 2 Runden
15.45 – 16.00 Uhr 65ccm 2. Lauf 10 Min + 2 Runden
16.05 – 16.20 Uhr 50ccm 2. Lauf 10 Min + 2 Runden
16.25 – 16.45 Uhr Senioren/Gladiatoren 2. Lauf 12 Min + 2 Runden
16.50 – 17.10 Uhr MX2 Hobby 2. Lauf 12 Min + 2 Runden
17.15 – 17.35 Uhr MX2 Sport 2. Lauf 15 Min + 2 Runden

Zeitplan Samstag MX2 – 3 Gruppen

08.00 – 08.15 Uhr 85ccm Freies Training 12 Min
08.15 – 08.28 Uhr 65ccm Freies Training 10 Min
08.28 – 08.41 Uhr 50ccm Freies Training 10 Min
08.41 – 09.00 Uhr Senioren/Gladiatoren Freies Training 15 Min
09.00 – 09.18 Uhr MX2 Freies Training 15 Min
09.18 – 09.36 Uhr MX2 Freies Training 15 Min
09.36 – 09.54 Uhr MX2 Freies Training 15 Min
09.54 – 10.10 Uhr 85ccm Zeit Training 12 Min
10.10 – 10.23 Uhr 65ccm Zeit Training 10 Min
10.23 – 10.36 Uhr 50ccm Zeit Training 10 Min
10.36 – 10.54 Uhr Senioren/Gladiatoren Zeit Training 15 Min
10.54 – 11.12 Uhr MX2 Zeit Training 15 Min
11.12 – 11.30 Uhr MX2 Zeit Training 15 Min
11.30 – 11.48 Uhr MX2 Zeit Training 15 Min
11.48 – 12.05 Uhr 85ccm 1. Lauf 12 Min + 2 Runden

MITTAGSPAUSE

13.00 – 13.15 Uhr 65ccm 1. Lauf 10 Min + 2 Runden
13.20 – 13.35 Uhr 50ccm 1. Lauf 10 Min + 2 Runden
13.40 – 14.00 Uhr Senioren/Gladiatoren 1. Lauf 12 Min + 2 Runden
14.05 – 14.25 Uhr MX2 Hobby B 1. Lauf 12 Min + 2 Runden
14.25 – 14.40 Uhr MX2 Hobby A 1. Lauf 12 Min + 2 Runden
14.45 – 15.05 Uhr MX2 Sport 1. Lauf 15 Min + 2 Runden
15.10 – 15.25 Uhr 85ccm 2. Lauf 12 Min + 2 Runden
15.30 – 15.45 Uhr 65ccm 2. Lauf 10 Min + 2 Runden
15.50 – 16.05 Uhr 50ccm 2. Lauf 10 Min + 2 Runden
16.10 – 16.30 Uhr Senioren/Gladiatoren 2. Lauf 12 Min + 2 Runden
16.35 – 16.50 Uhr MX2 Hobby B 2. Lauf 12 Min + 2 Runden
16.55 – 17.10 Uhr MX2 Hobby A 2. Lauf 12 Min + 2 Runden
17.15 – 17.35 Uhr MX2 Sport 2. Lauf 15 Min + 2 Runden

SONNTAGS RENNEN

Lady´s Cup
• 85cc – Open | Ab 13 Jahre

Renndistanz  12min + 2 Runden

Super 
• 125cc – Open

Renndistanz  20min + 2 Runden
(Einteilung in die Gruppe nach Platzierung aus den Zeittrainings)

Inter 
• 125cc – Open

Renndistanz  15min + 2 Runden
(Einteilung in die Gruppe nach Platzierung aus den Zeittrainings)

Hobby 
125cc – Open

Renndistanz  12min + 2 Runden
(Einteilung in die Gruppe nach Platzierung aus den Zeittrainings)

Zeitplan Sonntag

08.00 – 08.15 Uhr Ladys Cup Freies Training 12 Min
08.15 – 08.35 Uhr Super / Inter / Hobby Freies Training 15 Min
08.35 – 08.55 Uhr Super / Inter / Hobby Freies Training 15 Min
08.55 – 09.15 Uhr Super / Inter / Hobby Freies Training 15 Min
09.15 – 09.35 Uhr Super / Inter / Hobby Freies Training 15 Min
09.35 – 09.55 Uhr Super / Inter / Hobby Freies Training 15 Min
09.55 – 10.10 Uhr Ladys Cup Zeit Training 12 Min
10.10 – 10.30 Uhr Super / Inter / Hobby Zeit Training 15 Min
10.30 – 10.50 Uhr Super / Inter / Hobby Zeit Training 15 Min
10.50 – 11.10 Uhr Super / Inter / Hobby Zeit Training 15 Min
11.10 – 11.30 Uhr Super / Inter / Hobby Zeit Training 15 Min
11.30 – 11.50 Uhr Super / Inter / Hobby Zeit Training 15 Min

MITTAGSPAUSE

12.40 – 13.00 Uhr Ladys Cup 1. Lauf 12 Min + 2 Runden
13.00 – 13.20 Uhr Hobby B 1. Lauf 12 Min + 2 Runden
13.20 – 13.40 Uhr Hobby A 1. Lauf 12 Min + 2 Runden
13.40 – 14.05 Uhr Inter Class 1. Lauf 15 Min + 2 Runden
14.05 – 14.35 Uhr Super Class 1. Lauf 20 Min + 2 Runden

PAUSE

15.00 – 15.20 Uhr Ladys Cup 2. Lauf 12 Min + 2 Runden
15.20 – 15.40 Uhr Hobby B 2. Lauf 12 Min + 2 Runden
15.40 – 16.00 Uhr Hobby A 2. Lauf 12 Min + 2 Runden
16.00 – 16.25 Uhr Inter Class 2. Lauf 15 Min + 2 Runden
16.25 – 16.55 Uhr Super Class 2. Lauf 20 Min + 2 Runden
Transponder Storage Box - Alpencup
Reglement

Nenngebühr

Nenngebühr pro Klasse
(Südtirol + € 10,00 Versicherung)
€ 45,–
Nenngebühr Kinderklassen – 50 / 65 / 85ccm € 30,– 
Nennung Regulär bis Freitags 15.00
Nachnennung (zuzüglich Nenngebühr)
(bei Nennung nach Do. 18:00/direkt vor Ort bis Sa. 8.30 / So. 8.30)
€ 20,–

Vor Ort in BAR zu Zahlen! (Keine Karten / Apple, Google Pay etc.)

Reglement

Zeittrainings / Rennläufe Klasse

Super / Inter / Hobby Klasse

MX2 Sport und MX2 Hobby gilt die 7 Sekunden – Regel!!!!

Das heißt, wer im Rennlauf um 7 Sekunden schneller fährt als im Zeittraining, wird in diesem Lauf disqualifiziert, darf jedoch den zweiten Lauf in der nächst höher gelegenen Klasse starten und erhält auch dort für seine Platzierung Punkte laut Punkteschema.

Diese Regelung der Zeit von 7 Sekunden kann jedoch anhand von sich ändernden Streckenverhältnissen, Wetterbedingungen, usw. zeitlich variieren oder gänzlich außer Kraft treten.

Diese Entscheidung obliegt ausschließlich der Rennleitung und wird im Bedarfsfall bekanntgegeben.

Start Alpencup Rennen in Möggers Österreich
Alpencup Action - Info Seite
Reglement

Anmeldung  / Startnummer / Transponder

Startnummern können HIER reserviert werden.
Rennkalender / Anmeldungstermine findet ihr HIER

RENNABLAUF

Freies Training:
Findet ohne Zeitnahme statt, nicht verpflichtend, jedoch ratsam um die Strecke kennenzulernen.

Zeittraining
Das Zeittraining ist ein Pflichttraining. Kein Zeittraining = keine Wertungsläufe.
Beim Zeittraining wird die schnellste gefahrene Runde gewertet.
Startaufstellung und Klasseneinteilung wird nach Zeittraining für beide Läufe der jeweiligen Klasse entsprechend vorgenommen.

Vorstart
Die Fahrer haben sich 10 min vor Rennstart am Vorstart einzufinden. Fahrer welche zu spät zum Vorstart kommen, können unter Umständen nicht mehr zum Startgatter zugelassen werden. Ein Start nach gestartetem Rennen kann jedoch vollzogen werden.
Jeder Fahrer muss einen Transponderhalter auf der rechten Seite zwischen den Gabelbrücken fix montiert haben. Der Halter muss einmalig für € 5 gekauft werden und kann für alle Rennen des Alpencups verwendet werden. Es ist nur die original Transponder Halterung (Race Result) vom Veranstalter zulässig. Kein Duct-Tape, Kabelbinder etc.

Jeder Fahrer muss mit einem korrekt montierten Transponder zum Vorstart kommen. Dies wird bei der Einfahrt in den Vorstart kontrolliert und der Fahrer bekommt dann auch seinen Startplatz zugewiesen.

Startnummern
Die Startnummern müssen auf allen 3 Seiten geklebt werden und dies wird auch streng bereits beim Pflichttraining kontrolliert – keine Teilnahme mit unzureichender Startnummernbeklebung – also bitte gleich darauf achten das die Nummer leserlich ist.

Startgatter
Startaufstellung für beide Rennläufe jeweils nach der Platzierung vom Zeittraining. Startplatzreservierung durch Fahrer oder Betreuer sind nicht erlaubt.
Speziell bei den Kinderklassen (50/65/85ccm) muss der Fahrer sein Motorrad selbst zum Startgatter schieben oder fahren. Erst wenn der letzte Fahrer am Startgitter steht, dürfen Betreuer noch kurz zu Ihren Fahrern und dort noch Einrichtungsarbeiten, Brillen, Kontrolle etc. durchführen.
Beim Beginn des Abschreitens des Startrichters mittels grüner Fahne, darf sich kein Betreuer mehr im Startbereich befinden.

Mechanikerbox:
Betreuer dürfen sich ausschließlich nur dort während der Rennläufe aufhalten.
In dieser Mechanikerzone darf nur ein Betreuer pro Motorrad anwesend sein.
Wir haben nicht überall ausreichend Platz und so bleibt es fair für Alle.
Sonderregelung Klasse: 50ccm – während der Läufe Klasse 50ccm dürfen Betreuer auf der Strecke (nach Absprache mit dem Streckenverantwortlichen) postiert werden und müssen eine neonfarbene Warnweste tragen.
Jeder Kinderbetreuer wird einem Streckenposten und Abschnitt zugeordnet und darf den 50cc Fahrern nur in dem zugewiesenen Bereich helfen.
Dieser verpflichtet sich das jedem Fahrer hilft achtlos ob „Freund oder Feind“ – Fair Play!Kinderbetreuer bei Streckenposten haben den Weisungen vom zugewiesen Streckenposten Folge zu leisten. Eine Sicherheitseinweisung durch den jeweiligen Streckenposten gibt es vor dem Rennstart, um die max. Sicherheit für alle Teilnehmer zu gewährleisten.

Tankmatte
Im Fahrerlager ist eine geeignete Matte/Tankmatte als Unterlage unter dem Motorrad zu jederzeit Pflicht!
Zugelassen gemäß den SVEMO- und FIM-Bestimmungen für Cross und Enduro. Nimmt mehr als einen Liter Öl / Benzin auf.

Rennläufe:
Es werden jeweils 2 Wertungsläufe pro Klasse ausgetragen. Der Fahrer, der die meisten gefahrenen Runden hat, gewinnt jeweils diesen Lauf. Fällt ein Fahrer im ersten Wertungslauf aus, so ist er trotzdem berechtigt am 2. Wertungslauf teilzunehmen.
Sollte ein Rennen abgebrochen werden, müssen von jedem Fahrer insgesamt mindestens 70% der Renndauer absolviert worden sein, um komplett gewertet zu werden, wenn das Rennen vom Rennleiter abgeschlossen wird.

Tageswertung
Punkte Wertungslauf 1 + 2 werden addiert. Fahrer mit höchster Punkteanzahl gewinnt die Tageswertung. Bei Punktegleichheit, zählt die Punkteanzahl des zweiten Laufes mehr.

Preise/Pokale: Kinderklassen: 5 Pokale, alle andere Klassen: 3 Pokale

Jahreswertung:
Alle Punkte aus den Tageswertungen, werden addiert. Der Fahrer mit der höchsten Punkteanzahl gewinnt die Jahreswertung. Bei Punktegleichheit in der Jahreswertung zählt folgende Reihenfolge für die bessere Platzierung.

Platzierung letztes gefahrenes Rennen
Anzahl der besseren Platzierungen
Anzahl der gefahrenen Rennen

Preise / Pokale:
Die ersten 5 jeder Klasse bzw. bei Super Inter Hobby Class & MX2 – hier erhalten die ersten 10 Pokale / Preise

Einspruch
Protestgebühr: € 300,00 + schriftl. Aufzeichnung der Einwände binnen 30min. nach Rennende beim Rennleiter vorlegen. Einspruch nur gegen den Hubraum (nicht Großrad, größerer Rahmen, Alter des Fahrers, usw.) Einsprüche gegen unsportliches Verhalten können jederzeit beim Rennleiter vorgebracht werden (ohne Gebühr).

Zeitnehmung
Elektronische Zeitnehmung mittels Race Result Timing.
Es gibt keine Zeitnehmung beim freien Training. Alle Fahrer müssen im Besitz eines offiziellen Race Result Transponderhalters sein. Dieser ist einmal käuflich zu erwerben (5€) und bleibt im Besitz des Fahrers. Die passenden Halter müssen erworben werden und können für jedes Rennen des Alpencups, sowie bei einer Reihe weiterer Rennen verwendet werden.

Die korrekte Anbringung des Transponders ist durch den Fahrer selbst zu kontrollieren  
Bei Beschädigung oder Verlust des Transponders ist dieser bei Leihtranspondern zu erstatten (Pfand wird nicht ausgezahlt). Bei gekauften Transpondern ist dies dem Veranstalter umgehen zu melden, damit Eurem weiteren Start nichts im Wege steht und wir eine Ersatzlösung für euch organisieren.

Punktevergabe
Punkte gibt es nur, wenn die Ziellinie vom Fahrer selbst mit seinem Fahrzeug überquert wird
(es gilt auch Schieben) und wenn mindestens 70% der Runden absolviert wurden und der zeitliche Abstand zum Führenden im Rahmen bleibt, d.h. der Sieger hat beispielsweise 10 Runden absolviert, so müssen mind. 7 Runden für die Punktevergabe gefahren werden. Es ist kein Motorradwechsel während eines Rennlaufes erlaubt.

Punkteschema: 50ccm, 65ccm, 85ccm, MX2, MX 2 Jugend, Senioren, Gladiatoren

 

Platz: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
Punkte 25 22 20 18 16 15 14 13 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

 

Punkteschema Super Class:

Platz: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Punkte 100 97 95 93 91 90 89 88 87 86
Platz: 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
Punkte 85 84 83 82 81 80 79 78 77 76
Platz: 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30
Punkte 75 74 73 72 71 70 69 68 67 66
Platz: 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40
Punkte 66 66 66 66 66 66 66 66 66 66

 

Punkteschema Inter Class:

Platz: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Punkte 65 62 60 58 56 55 54 53 52 51
Platz: 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
Punkte 50 49 48 47 46 45 44 43 42 41
Platz: 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30
Punkte 40 39 38 37 36 35 34 33 32 31
Platz: 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40
Punkte 30 29 28 27 26 26 26 26 26 26

 

Hobby Class (Gruppe AAA)

Platz: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
Punkte 25 22 20 18 16 15 14 13 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

Für die Gesamtwertung werden die Punkte von Super- Inter- & Hobby Class gemeinsam zusammengefasst.

Reglement

Haftungsauschluss

Haftungsausschluss / Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung und Freistellungserklärung bei Film-/ Foto-Produktionen für jeden Teilnehmer

Bei der Anmeldung vor Ort muss jeder Teilnehmer den Alpencup Haftungsauschluss mit seinem Namen, Adresse, Notfallkontakt und Unterschrift abgeben.

Ohne Haftungsausschluss / Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung und Freistellungserklärung bei Film-/ Foto-Produktionen keine Teilnahme.

Ihr könnt den Haftungsauschluss (Vorabversand von Blanko bei Anmeldung) ausgefüllt mitbringen oder diesen vor Ort ausfüllen.

Schneller geht die Anmeldung beim Rennen, wenn ihr den Haftungsausschluss / Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung und Freistellungserklärung bei Film-/ Foto-Produktionen bereits ausgefüllt mitbringt habt!

Haftungsauschluss Bild - Info Seite Alpencup

DOWNLOAD HAFTUNGSAUSSCHLUSS

PDF Download
de_DEGerman